Der Unfall bei >>> Virgin Galactic

 

von der Information > die ich hier habe > von diesem >>> space ship two >
scheint es zwei Ursachen zu haben > die zu diesem Desaster führten !

erstens sollte der schwanz nicht in der Lage sein  …. von alleine Umklappen
also nur von der aerodynamischen Kraft selbst ….

da dies in einer sehr langsamen art passieren muss >
mit einer kontrollierten Geschwindigkeit !

zusammen mit der richtigen Querrudersteuerung ….

vor allem bei dieser relativ geringen Höhe ….
und hohen geschwindigkeit >>> wobei dies die zweite Ursache>

es brauche gar nicht in dieser Höhe durchgeführt werden !
sondern sollte  im welten Raum bereits geschehen >

direkt nach der ballistischen Maximalhöhe
denn dann besteht die Gefahr am wenigsten
einer Überbeanspruchung der Struktur ….

die fliegende Konfiguration > wird nur benötigt>
gleich > nach Verlassen des Trägerflugzeugs
um den aufwärts Flug ein zu leiten …..

und dann > nach der Federball Phase >
von 100km auf rund 10km …. zum landen !

aber das auf dieser Höhe zu testen > ist einfach verrückt …….

derweil das ganze Konzept > nicht ideal …..
weil der Rumpf sollte gar nicht beweglich sein >>>
das kann eine hohe T Schwanzflosse > ganz ohne zweite bewegung

diese geht gleich von der Hauptkabinen Struktur nach hinten und hoch !

weil dann keine zwei beweglichen Neuerfindungen benötigt werden
um sowohl die Kontrolle über die Fliegen und den kontrollierten fall Modus bringen !

weil bei diesem Konzept wird mit 45 ° nach hinten hoch
werden wir auch klare Luft beim fallen haben

wo das T Querruder dann nach oben zeigt !

und keine Notwendigkeit für zwei bewegliche Kontraptionen
sondern eine permanente > abgewinkelte Struktur
siehe ähnlich einer boing 727


auch ist
das klar vom Raketen auspuff !
so gibt es keine Notwendigkeit für einen Doppelschwanz ….

Alles in allem werden wir dann ohne mehr widerstand
all die Kontrolle über beide Modi

nur mit dem T Querruder ganz oben …. also nur einer Bewegung !

galacticdesign.org

This entry was posted in galaktischer design. Bookmark the permalink.